Startseite

Baustelle Karlsruher Straße wechselt am 7. Dezember in den 5. Bauabschnitt

Baustellenbereich dann nach Einmündung Clementine-Bassermann-Straße bis Karlsruher Straße 42 / Clementine-Bassermann-Straße wird zur umgekehrten Einbahnstraße/ Ausfahrt aus Schlossgarage und Forsthausstraße jetzt wieder Richtung Süden möglich

Die Bauarbeiten zur Sanierung der Karlsruher Straße gehen weiterhin sehr gut voran. Der 4.  Bauabschnitt von der Einmündung der Forsthausstraße bis über die Kreuzung der Clementine-Bassermann-Straße wird am 4. Dezember fertig sein. Voraussichtlich am Montag, 7. Dezember, und damit wesentlich früher als ursprünglich geplant, beginnen die Arbeiten für den 5. Bauabschnitt. Er wird rund drei Monate dauern und den Bereich südlich des Einmündungsbereiches Clementine-Bassermann-Straße bis zur Karlsruher Straße 42 umfassen.
 
Damit treten erneut Änderungen in der Verkehrsführung ein. Die Clementine-Bassermann-Straße wird zur umgedrehten Einbahnstraße und somit von der Karlsruher Straße aus Richtung Schlossplatz kommend in Richtung Friedrichstraße befahrbar. Auf diesem Weg können künftig auch wieder die Nutzer der Tiefgarage Richtung Süden ausfahren. Der bisher notwendigerweise gegenläufig geführte Ein- und Ausfahrtsverkehr ist damit Vergangenheit.
Weiterhin ist keine Ausfahrt in Richtung Zähringer Straße über die Clementine-Bassermann-Straße und Karlsruher Straße möglich. Um den Anwohner/innen der Karlsruher Straße im südlichen Bereich die Möglichkeit zu geben, mit ihrem Kfz einfahren zu können, bleibt die Karlsruher Straße auch weiterhin ab der Zähringer Straße bis zur Baustelle gegenläufig geöffnet. Die Stadt hat den betroffenen Anwohner/innen ein entsprechendes Informationsschreiben zugeschickt und bittet alle übrigen Verkehrsteilnehmer/innen, diesen Bereich weiträumig zu umfahren.