Startseite

Förderprogramme

Förderprogramme der Stadt und des Landes zum Umwelt- und Klimaschutz - Sanierungen -Landeswohnraumförderung / Wohnungsbauförderung

Förderprogramme Umwelt- und Klimaschutz

KlimaIMPULS Programm

Das Förderprogramm "KlimaIMPULS" startet am 1. März 2021 und soll einen entscheidenden Beitrag zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen in Schwetzingen leisten. Es hat eine Laufzeit von mindestens 2 Jahren und besteht aus zwei Bausteinen:

  • SolarIMPULS
  • MobilitätsIMPULS

Unter anderem werden folgende Maßnahmen gefördert:

  • Anschaffung von (E-)Lastenrädern
  • Neu- oder Ummeldung von Erdgasfahrzeugen und E-Autos
  • Stilllegung von PKWs
  • Neukunden bei Carsharing
  • Installationen von PV-Anlagen
  • Batteriespeicher
  • Mini-Photovoltaikanlagen bzw. Balkonkraftwerke

Genaue Angaben zu allen Fördermöglichkeiten und -bedingungen entnehmen Sie bitte der Förderrichtlinie.

Förderanträge

Typ Name Datum Größe
pdf KlimaIMPULS Förderantrag Bus & Bahn.pdf 18.03.2021 91,9 KB
pdf KlimaIMPULS Förderantrag Balkonmodul.pdf 18.03.2021 124,8 KB
pdf KlimaIMPULS Förderantrag Lade- und Tankgutschein.pdf 18.03.2021 93,5 KB
pdf KlimaIMPULS Förderantrag Lastenrad.pdf 18.03.2021 106,9 KB
pdf KlimaIMPULS Förderantrag Mobilitätsbonus.pdf 18.03.2021 96,5 KB
pdf KlimaIMPULS Förderantrag PV & Batterie.pdf 18.03.2021 127,9 KB

Betriebliches Mobilitätsmanagement "mobil gewinnt"

Eine Mobilitätsberatung in Betrieben zielt auf eine optimale und nachhaltige Nutzung aller verfügbaren Verkehrsmittel. Unternehmen werden dadurch besser erreichbar und übernehmen eine wichtige Vorbildfunktion in Sachen Nachhaltigkeit.

Während der Beratung werden die Arbeitswege der Mitarbeiter, der betriebliche Fuhrpark, Dienst- und Geschäftsreisen sowie Kunden- und Besucherverkehre untersucht. Als Ergebnis erhält das Unternehmen einen Status-Quo Bericht und auf das Unternehmen zugeschnittene Maßnahmenvorschläge.

Förderung:
Die Mobilitätsberatung wird von der B.A.U.M. Consult GmbH (http://www.baumgroup.de) durchgeführt. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt 2.975 EUR (brutto) je Unternehmen. Die Stadt übernimmt 50 % dieser Kosten.

Weitere Informationen

Informationen zur Förderung solar- oder geothermischer Anlagen erhalten Sie bei der KliBA.  

Hinweis: Auskünfte zur Wohnungsbauförderung erteilt die zentrale Wohnraumförderstelle des Rhein-Neckar-Kreises. Ansprechpartner: Frau Wiedemann, Tel. (0 62 21) 5 22-12 91,baurechtsamt@rhein-neckar-kreis.de

Weiterführende Links



Ansprechpartner

Herr Patrick Cisowski

Klimaschutzbeauftragter

Telefon: +49 (62 02) 8 74 81
Fax: +49 (62 02) 8 74 83
Gebäude: Heidelberger Str. 1a
Raum: EG
Frau Stefanie Dott

Klimaschutzmanagerin

Telefon: +49 (62 02) 8 74 80
Fax: +49 (62 02) 8 74 83
Gebäude: Heidelberger Str. 1a
Raum: EG
Frau Catrin Nähr
Telefon: +49 (62 02) 8 74 82
Fax: +49 (62 02) 8 74 83
Gebäude: Heidelberger Str. 1a
Raum: EG